Coach & Climbim Eis.


Hier lernst Du viele weiterführende wichtige Dinge wie Standplatzbereitung, Gerätetuning, taktische Maßnahmen beim Eisklettern, Rückzugsmethoden im Eis, spezielle Klettertechniken aber auch personal Coaching beim Vorstieg im Eis sowie Verbesserung deines persönlichen Könnens. Ein „must“ für den ambitionierteren Eiskletterer oder jene die es werden wollen. Das Gebiet wird je nach Eisverhältnissen im Raum Allgäu / Lechtal oder Piztal ausgewählt.

Tourdauer:

2 Tage

Teilnehmer:

min. 3, max. 4

Land:

Österreich / Deutschland


Anforderungen:

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit

2.5

  • Standplatzbau im Eis für Vorstiegs- und Toprope Situationen
  • Anbringen von Fixpunkten im Eis
  • Klettertaktik in Mehrseillängenrouten
  • Rückzugsmethoden
  • Sicherungstechnik- und Sicherungstaktik beim Eisklettern
  • Verbesserung des persönlichen Könnens (mittels Videoanalyse)
  • Spezielle Klettertechniken
  • Ökonomisches Klettern

Je nach Verhältnissen entscheiden wir uns für eines der unten stehenden Gebiet. Da die Verhältnisse von Jahr zu Jahr unterschiedlich sind, werden wir eine Woche vor Kursbeginn den Veranstaltungsort benennen. Somit haben wir maximale Flexibilität um die besten Eisverhältnisse auswählen zu können.

– Allgäu, Lechtal oder Stubai

Leistungen
Im Preis enthalten:

  • Bergführerhonorar
  • Spesen

Zusatzkosten
Nicht im Preis enthalten:

  • pers. Ausgaben
  • evtl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten
  • Anreise

(Was Du kannst – was Du können solltest)
Sind wir nicht alle bei den verschiedensten Bergsportdisziplinen auf der Suche nach Spaß, Freude, Erlebnissen und nachhaltigen Eindrücken? Dazu gehört ein gewisses Maß Leistung zu erbringen, Entbehrungen auf sich zu nehmen und die Bereitschaft auf die Annehmlichkeiten und den Komfort zu verzichten. Damit der Bergurlaub zu einem nachhaltigen positiven Erlebnis wird gehört die realistische Selbsteinschätzung seines eigenen Könnens. Zu schnell wird sonst aus “gefordert” werden, “überfordert” sein. Bitte denk daran, dass Unternehmungen im Gebirge gewissen Wetterschwankungen und damit sich veränderten Bedingungen unterliegen. Schnell können sich hier die Bedingungen “verschärfen”. Plane stets bei Deiner Einschätzung mit einem persönlichen “Sicherheitspuffer”. Bei jeder Tour findest Du die Einteilung in Kondition und Technik. Bei verschiedenen Unternehmungen sind die Anforderungen noch speziell beschrieben. Die nachfolgenden Angaben sollen Dir als Richtlinie und “Mindestanforderungen” zur entsprechenden Tour dienen.

Du hast bereits erste Erfahrungen beim Eisklettern. Hier lernst Du das erforderliche Rüstzeug für erste eigenständige Wasserfallklettereien. Richtige Technik und Taktik sind der Schlüssel zum Erfolg – das notwendige Wissen und Know How dein Plus an Sicherheit für weitere Unternehmungen.

Charakter der Reise: Coach&Climb – für den schon etwas erfahreneren Eiskletterer, der sich selbst schon mit der Materie vertraut gemacht hat. Du solltest bereits Eisklettereien von WI 2-3 schon selbständig im Vorstieg bewältigen können.

Akklimatisation: Nimm Dir Zeit bei der Anreise. Nichts ist belastender als schon gehetzt zur Tour/Veranstaltung oder in den Urlaub anzureisen. Zudem kann sich Dein Körper an das veränderte Umfeld (evtl. höhere Schlafhöhe, etc.) besser anpassen.

Gefahrenhinweis: Ich weise darauf hin, dass auch diese Tour/Reise mit den Risiken (alpine Gefahren im Hochgebirge) wie Steinschlag, Eisschlag, Wetterumsturz, etc. behaftet ist. Du bist bereit ein erhöhtes Maß an Risiko, aber auch Eigenverantwortung zu übernehmen.

Wetter: Wie es in unserem heimischen Alpen so spielt – jedes Wetter ist im Gebirge möglich. Beim Eisklettern befinden wir uns jedoch überwiegend in „schattigen“ und kalten Winkeln. Ein entsprechender Isolationsschutz wie z. B. eine Daunenjacke oder warme Bekleidung sind notwendig.

Ausrüstung: Rucksack, fester Bergschuh, Isolationsbekleidung wie Daunenjacke, Handschuhe und Mütze, Helm, Steigeisen, Gurt, Eisschrauben, Karabiner, Bandschlingen und 5 Expressschlingen pro Teilnehmer.