Skitourenreise Iran - Persien


Skitourenreise Iran / Persien

≈zard Kuh (bedeutet „Gelber Berg“) oder Zardkooh. Zardkooh, ist ein Untergebirge im zentralen Zagros-Gebirge im Iran. Mit einer Höhe von 4221 Metern befindet sich der Zardkuh im Zagros-Gebirge in der Provinz Chaharmahal und Bakhtiari.
Dieser Berg hat viele Gipfel über 3.000 Meter und 4 wichtige Gipfel über 4.000 Meter. Der Klonchi (Klonchin) ist mit einer Höhe von 4.221 Metern das Dach der Provinz Chaharmahal und Bakhtiari sind die höchsten Gipfel dieses Gebirges. Nach Klonchi sind die Gipfel von Haft Tanan mit einer Höhe von 4.180 Metern, Shah Shahidan mit einer Höhe von 4.076 Metern und Dozardeh mit einer Höhe von 4.000 Metern die höchsten Gipfel des gelben Berges.

Aufgrund der relativ hohen Niederschläge gibt es auf dem Berg einige Gletscher, die geologisch gesehen die einzigen Gletscher in den Subtropen außerhalb des Himalaya, der Anden und des Transmexikanischen Vulkangürtels sind.
Zardkooh ist normalerweise mitten im Winter perfekt für Skitouren geeignet. Viel Schnee, gute Pisten und nicht sehr hohe Berge machen dieses Gebiet zu einem fantastischen Ort für eine Woche Skitouren.

Tourdauer:

9 Tage

Teilnehmer:

min. 5, max. 8

Land:

Iran - Persien


Anforderungen:

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit

3.4

Konditionelle Voraussetzungen: mittel +
900 bis 1.200 HM im Aufstieg und Abfahrt. Dies entspricht etwa 350 HM pro Stunde und Tagesetappen mit Gehzeiten von 4 Std. Die Touren werden von Reiner den Verhältnissen und der Gruppe angepasst.

Technische Voraussetzungen: mittel

Erfahrung im Skitourengehen ist erforderlich. Beherrschen der Spitzkehre im Aufstieg, Parallelschwung auf allen Pisten (blau, rot und schwarz) und sichere Abfahrtstechniken in allen Schneearten ist notwendig. Der Umgang mit der Sicherheitsausrüstung (LVS-Gerät, Sonde und Schaufel) ist Voraussetzung.

Vorgesehenes Reiseprogramm:

 

1. Tag: Ankunft in Teheran.
Fahrt nach Isfahan 5 Stunden. Einchecken im 3-Sterne-Hotel. LD Hotel 4*

Übernachtung: 4* Hotel (örtlicher Standard Iran)
Service: Mittagessen, Abendessen (M;A)

2. Tag: Fahrt nach Chelgerd 3 Stunden.
Halbtägige Skitour zum ersten „warm up“ an den Schneehängen von Persien. Wir werden im Gebiet von Samsami unterwegs sein – abhängig von den Schneeverhältnissen. Übernachtung im örtlichen Haus (oder Gästehaus) in Chelgerd.‘

Übernachtung: örtliches Quartier (Gasthaus) in Chelgerd.
Service: Frühstück, Mittagessen oder Box Lunch, Abendessen (F;M;od. BL;A)

3. Tag: Die erste große Skitour in Persien – Shahmansouri peak 3600 m.
Eine Stunde (ca. 50 km) Fahrt auf 2500 m am Samsami Pass. Skitour auf den Shahmansouri peak 3600 m (je nach Schneelage). Rückfahrt nach Chelgerd in unser Quartier.

Übernachtung: örtliches Quartier (Gasthaus) in Chelgerd.
Service: Frühstück, Mittagessen oder Box Lunch, Abendessen (F;M;od. BL;A)

4. Tag: Gilas Peak 3200 m.
Eine Stunde (ca. 50 km) Fahrt zum Dorf Gilas 2200m. Von hier möchten wir den Gilas Peak 3200 m besteigen (3200 m), Rückfahrt nach Chelgerd.

Übernachtung: örtliches Quartier (Gasthaus) in Chelgerd.
Service: Frühstück, Mittagessen oder Box Lunch, Abendessen (F;M;od. BL;A)

5. Tag: Überschreitung nach Niakan
Zwanzig Minuten Fahrzeit (15 km) nach Mohammad-Abad 2300m Skitourentag mit Überschreitung eines namenlosen Berges mit 3300m hinüber in das Dorf Niakan, wo wir auch übernachten werden. Vom Endpunkt unserer Skitour sind es gerade einmal 10 Minuten Fahrzeig und wir sind in unserem Quartier.

Übernachtung: örtliches Quartier (Gasthaus) in Mohamed Abad
Service: Frühstück, Mittagessen oder Box Lunch, Abendessen (F;M;od. BL;A)

6. Tag: Niakan Peak 4000m
Frühmorgens Start. Skitour auf dem Niakan Gipfel 4000m. Es wird ein langer Tag, aber die Aussicht auf die umliegenden Gipfel genial. Wir enden wieder in unserem Quartier vom Vortrag in Mohamed Abad.

Übernachtung: örtliches Quartier (Gasthaus) in Mohamed Abad
Service: Frühstück, Mittagessen oder Box Lunch, Abendessen (F;M;od. BL;A)

7. Tag: Namless Peak 2850m
Eine letzte halbtägige Skitour fürht uns auf den Namless Peak. Dann heisst es die Ski zusammenpacken und wir fahren zurück nach Isfahan 3 Stunden.

Übernachtung: 4* Hotel in Isfahan
Service: Frühstück, Mittagessen oder Box Lunch, Abendessen (F;M;od. BL;A)

8. Tag: Sightseeing Isfahan
Ein Voller Tag für Sightseeing in Isfahan soll uns zur Verfügung stehen. Gemeinsames Abschlussessen und Fahrt zum Flughafen.

Übernachtung: 4* Hotel in Isfahan
Service: Frühstück, Mittagessen oder Box Lunch, Abendessen (F;M;od. BL;A)

9. Tag: Ankunft in Deutschland

Leistungen:
Im Preis enthalten:

  • Komplette Organisation
  • IVBV Bergführer R. Taglinger
  • IVBV Bergführer im Iran
  • Alle im Programm beschriebenen Transporte
  • Alle im Programm aufgeführten Mahlzeiten (Vollverpflegung während der gesamten Reise)
  • Alle Übernachtungen in lokalen Gasthäusern und Hotels (aufgeführt)
  • Deutsche Führung bei City Tour
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Unterstützung e-Visa

 

Zusatzkosten
Nicht im Preis enthalten:

  • Internationaler Hin- und Rückflug Teheran mit Skigepäck
  • Visakosten
  • alle anderen Versicherungen (Auslandskranken-, Bergekostenversicherung etc.)
  • alle Gegenstände persönlichen Bedarfs (Getränke, Zwischenmahlzeiten, Souvenirs, etc.)
  • evtl. Einzelzimmer soweit verfügbar
  • Trinkgelder

Unterkunft
Diverse Quartiere – wir übernachten in lokalen Quartieren die sich nicht hinter europäischem Standard verstecken müssen. Basis ist DZ bei den Quartieren. EZZ möglich falls verfügbar.

Treffpunkt
2 Stunden vor Abflug am Schalter der Airline am Flughafen.

(Was Du kannst – was Du können solltest)
Sind wir nicht alle bei den verschiedensten Bergsportdisziplinen auf der Suche nach Spaß, Freude, Erlebnissen und nachhaltigen Eindrücken? Dazu gehört ein gewisses Maß Leistung zu erbringen, Entbehrungen auf sich zu nehmen und die Bereitschaft auf die Annehmlichkeiten und den Komfort zu verzichten. Damit der Bergurlaub zu einem nachhaltigen positiven Erlebnis wird gehört die realistische Selbsteinschätzung seines eigenen Könnens. Zu schnell wird sonst aus “gefordert” werden, “überfordert” sein. Bitte denk daran, dass Unternehmungen im Gebirge gewissen Wetterschwankungen und damit sich veränderten Bedingungen unterliegen. Schnell können sich hier die Bedingungen “verschärfen”. Plane stets bei Deiner Einschätzung mit einem persönlichen “Sicherheitspuffer”. Bei jeder Tour findest Du die Einteilung in Kondition und Technik. Bei verschiedenen Unternehmungen sind die Anforderungen noch speziell beschrieben. Die nachfolgenden Angaben sollen Dir als Richtlinie und “Mindestanforderungen” zur entsprechenden Tour dienen.

Charakter der Reise: Ausgesuchte Skitourenreise in einer absolut attraktiven Berggegend. Wir übernachten in ausgesuchten Guesthouses auf der Basis Doppelzimmer. Frühstück und Abendessen sind reichhaltig und landestypisch. Es mangelt an nichts. Wer jedoch Luxusquartiere sucht ist hier nicht richtig!

Leitung: Reiner Taglinger

Die Wetterbedingungen: Es ist jedes Wetter möglich, ähnlich wie bei Touren an den Viertausendern der Westalpen. Von angenehm mild bis hin zu stürmisch und kalt mit Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Da wir uns im Hochgebirge überhalb 3000 Metern befinden ist auch im Frühjahr noch mit kälteren Temperaturen zu rechnen.

Gepäck: Wir sind täglich nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs. Das normale Gepäck bleibt zurück im Guesthouse.

Akklimatisation: Unsere Reise ist so konzeptioniert und geplant, dass eine gute Höhenanpassung möglich ist, die Gefahr für eine Höhenkrankheit kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Gerade in den ersten Tagen solltest Du deinem Körper die Möglichkeit geben, sich an die veränderten Umweltbedingungen (Schlafhöhe, Essgewohnheiten, etc.) anzupassen.

Mein Tipp daher: Geht Reisen und Anstiege in langsamen aber stetigem Tempo an. Nimm Dir für Aufstiege oder Wanderungen viel Zeit in den ersten Tagen. Generell kann gesagt werden: Du solltest gesund und belastbar sein.

Gefahrenhinweis: Ich weise darauf hin, dass auch diese Tour/Reise mit den Risiken (alpine Gefahren im Hochgebirge – Witterungsumstürze, Lawinengefahr, Steinschlag, etc.) behaftet ist. Du bist bereit ein erhöhtes Maß an Risiko, aber auch Eigenverantwortung zu übernehmen und begleitest diese Tour auf der Basis als selbständiger Bergsteiger.

Transportmittel: Für unsere Transporte und Fahrten werden landesübliche Transportmittel benutzt, welche nicht immer mitteleuropäischen Maßstäben entsprechen. Durch witterungsbedingte Einflüsse wie Unwetter etc. oder Gründe die wir nicht zu vertreten haben wie Baustellen oder schlechten Bedingungen kann es zu Verzögerungen, bzw. Änderungen des Reiseablaufs kommen.

Quartiere / Mahlzeiten: Wir sind in guten landestypischen Hotels und Pensionen, sowie Gasthäusern untergebracht. Wir waren mittlerweile einige Male vor Ort und haben von unseren Kunden immer großes Lob bekommen.

Versicherung: Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmer. Wir empfehlen allen Teilnehmern  den Abschluss einer Unfall-, Auslandskranken-, sowie Reiserückhol- und Reiserücktrittsversicherung. In einer DAV Mitgliedschaft sind verschiedene Bergungs- und Rückholoptionen inbegriffen. Bitte kläre vor Reisebeginn deinen Versicherungsschutz ab. Muss ein Teilnehmer aus gesundheitlichen Gründen oder aus eigenem Interesse eine frühere Heimreise antreten, so gehen die Zusatzkosten für Rücktransport, ev. zusätzlich entstehende Beförderungskosten, Umbuchungskosten für Flüge etc. zu Lasten des Teilnehmers!